Frauenroman,  Rezension

Kate Meader: Love Recipes- Verführung á la carte (Rezension)

Seit ich vor vielen Jahren den Film „Rezept für die Liebe“ mit Catherine Zeta-Jones und Aaron Eckhart gesehen habe, haben es mir Liebesgeschichten „aus der Küche“ angetan. Deshalb habe ich nun begonnen, die „Love Recipes“-Reihe von Kate Meader zu lesen. Den Anfang machte natürlich Band 1: „Verführung á la carte“. Und der ist direkt ein Volltreffer.

Dreh- und Angelpunkt der Reihe ist das italienische Restaurant der Familie DeLuca. Es ist voller Tradition- und schon etwas angestaubt. So haben die DeLucas mit roten Zahlen zu kämpfen. Ihre Tochter Lili kümmert sich als Geschäftsführerin um das Lokal, seit ihre geliebte Mutter an Krebs erkrankte. Sie hat eigentlich den großen Traum, Kunst zu studieren, denn sie ist eine begnadete Fotografin. Doch sie fühlt sich verantwortlich für die Familie und das Restaurant.
Eines Tages taucht der bekannte Promikoch Jack Kilroy dort auf- und knallt direkt in Lilys Herz. Er soll mit seiner Kochshow dem Lokal zu neuem Glanz verhelfen. Doch von der ersten Sekunde an sind die beiden fasziniert voneinander- und fühlen sich magisch zueinander hingezogen. Lily entschliesst sich, diese Anziehungskraft zu benutzen. Doch schnell wird aus einer vermeintlich rein körperlichen Affäre mehr. Aber es stehen Dinge zwischen ihnen… schaffen sie es, diese zu überwinden?

Ich habe jede Seite genossen. Ein leidenschaftliches, spannendes und mitreissendes Buch. Sehr unterhaltsam und fesselnd. Genial!

5/5*

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.