Kinderbuch,  Rezension

Rezension~ Gerade Maria Pum: Coco´s Diary- Tagebuch eines Vampirmädchens

Vampire sind seit vielen Jahren beliebte Protagonisten in der Bücherwelt. Autorin Gerda Maria Pum hat mit „Coco´s Diary“ eine liebenswerte Reihe für Mädchen ab 8 Jahren erschaffen. Die Bücher sind Comic-Romane.

Die Comiczeichnungen von Iris Blanck machen das Tagebuch der Vampirin Coco zu einem besonderen Leserlebnis.

Coco führt seit einem Jahr ihr Tagebuch- und erzählt uns so auf lustige, unterhaltsame Art aus ihrem Leben. Es ist nicht immer leicht, das wahre Ich in der Welt der Menschen zu verstecken. Aber es gelingt der pfiffigen Coco ganz gut. Bis plötzlich ein neuer Mitschüler in der Klasse auftaucht. Gabriel gefällt ihr immer besser und plötzlich ist sie verknallt. Hinzu kommen Stress mit der Bio-Lehrerin, die keinerlei Spaß versteht, ihre strenge Mutter und natürlich die chaotische Klassenfahrt. Kurz gesagt: Coco hat mit den typischen Problemen eines Teenagers zu kämpfen. Nur ist alles doppelt so stressig, weil sie ihre wahre Identität verbergen muss. Zu allem Übel kommt Gabriel dann auch noch mit der Klassenzicke zusammen.

Die Comiczeichnungen sind klasse. Sie zeigen uns, wie wir uns Coco und ihre Freunde und Familie vorstellen können. Sie sind witzig und bringen kleine und große Leser zum lachen.

Der Schreibstil ist locker, flüssig und amüsant. Die perfekte Mädchenlektüre mit etwas Fantasy. Das Vampirmädchen Coco schliesst man gerne ins Herz.

4/5 ‚

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.